Häufig gestellte Fragen

FAQ



Versand


Wie funktioniert der verbindliche Liefertermin?

Im Checkout gibst Du unter Deiner Adresse das von Dir gewählte Lieferdatum an. Es stehen immer Mi / Do / Fr zur Verfügung (außer bei Feiertagen).
Du kannst vier Wochen im Voraus bestellen oder ganz kurzfristig bis 12 Uhr am Vortag. Der Liefertermin wird von uns verbindlich eingehalten und Du kannst Dich darauf verlassen, dass wir an diesem Tag liefern. Auch erhältst Du am Abend vorher eine Versandbestätigung mit Tracking-Nr. zu Deinem Paket.

Mit wem versendet Yourbeef?

Wir versenden mit dem Premium-Zusteller GO!-Express. GO! steht für "General Overnight". GO! ist ausschließlich auf Express-Zustellungen spezialisiert und steht für höchste Verlässlichkeit und Service bei der Zustellung.

Um wieviel Uhr kommt mein Paket an?

Am von Dir gewählten Liefertag bis 13 Uhr.

Was, wenn nach 13 Uhr mein Paket noch nicht da ist?

Bitte kontrolliere zuerst, ob das Paket abgestellt wurde. Evtl. steht es vor der Haustüre, unter dem Carport oder auf der Terrasse etc.

Sollte es zu Problemen oder Verzögerungen kommen, kümmern wir uns sofort darum. Bitte melde Dich umgehend unter 07071 966 9 800 oder kontakt@yourbeef.de. Entweder erwirken wir die Zustellung noch am gleichen Tag, oder in komplizierten Fällen einen Tag später. Die Kühlung unserer Pakete ist auf 48 Stunden ausgelegt.

Was passiert mit meinem Paket, wenn ich nicht zuhause bin?

Du solltest unbedingt sicherstellen, dass Dein Paket entgegengenommen werden kann. Dazu solltest Du selbst oder jemand der Bescheid weiß, zuhause sein. Alternativ kannst Du Dein Paket auch an Deinen Arbeitsplatz zustellen lassen.

Aber selbst wenn Du nicht zuhause anzutreffen sein solltest, haben wir unserem Zusteller GO! eine generelle Abstellgenehmigung für unsere Pakete erteilt. Dein Paket wird also an einem geschützten Ort abgestellt und nicht retourniert.

Wie kann ich eine Abstellgenehmigung erteilen?

Bei GO! ist standardmäßig eine Abstellgenehmigung von unserer Seite hinterlegt - Du musst hier also nichts unternehmen. Der Zusteller klingelt, und falls Du nicht zuhause sein solltest, wird das Paket an einem geschützten Ort abgestellt und nicht retourniert.

Mein Paket kam verspätet an - ist das Fleisch dann noch gut?

Unsere Pakete sind so ausgelegt, dass sie auch bei warmen Temperaturen 48h im Versand überstehen.

Sollte je ein Paket übers Wochenende und somit 4 Tage unterwegs gewesen sein, so ist es bei kühlen Temperaturen möglich, dass es immer noch gut ist, bei warmen Temperaturen ist das aber unwahrscheinlich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an unseren Support unter kontakt@yourbeef.de, wir finden eine Lösung.



Verpackung


Ist das Fleisch einzeln vakuumiert?

Ja - Du bekommst immer ein Stück mit dem Gewicht, das Du bestellt hast. Z.B. bestellst Du 2 kg Rinderfilet, dann bekommst Du 2 kg Rinderfilet am Stück. Wenn Du 5X 200g bestellst, bekommst Du 5X 200g Rinderfilet einzeln vakuumiert.

Sind die Vakuumbeutel Sous-Vide geeignet?

Ja, unsere Vakuum-Beutel sind Sous-Vide geeignet.

Ist das Paket gekühlt?

Ja. Wir verwenden wieder zusammenklappbare Innenkartons aus der Medizintechnik, die mit zwei großen Kühlgel-Akkus befüllt werden und noch einen Umkarton aus Pappe haben. Bei den großen Kartons verwenden wir als Verpackung sogar nur Pappkartons mit Kraftpapier - umweltfreundlicher geht es kaum. Somit ist auch bei warmen Außen-Temperaturen eine einwandfreie Kühlung für bis zu 48 Stunden gewährleistet.

Kann man die Kühlakkus und die Verpackung wiederverwerten?

Ja. Die Akkus enthalten ein lebensmittelverträgliches und umweltfreundliches Kühlgel und können beliebig oft wiederverwendet werden. Ebenso die Kühlbox, die sich genauso auch als Wärmebox eignet. Dass man an der Box Einkerbungen und Dellen sieht, macht der Kühlleistung keinen Abbruch. Die Akkus können auch einfach aufgeschnitten und das Gel im Abfluss entsorgt werden, die Folie im Gelben Sack.

Was ist in den Kühlakkus?

Ein Lebensmittelverträgliches Kühlgel. Dieses ist vollkommen unbedenklich, auch wenn ein Kühlelement mal auslaufen sollte und mit Nahrungsmittel in Kontakt kommt. Das Gel hält Kälte besser und länger als reines Wasser.



Frische


Frisch & individuell zugeschnitten

Wir schneiden Dein Steak frisch und individuell nur für Deine Bestellung zu - wie an der Theke. Danach vakuumieren wir es und packen es in einen gekühlten Isolierkarton und senden es Dir frisch zu - nicht gefroren.

Bis auf wenige Ausnahmen (Special-Cuts, Burger, Würste und ein paar mehr) versenden wir alles Fleisch frisch, nicht gefroren. Genaue Angaben hierzu finden Sie in der Artikelbeschreibung unter „Zutaten & Informationen

Wie lange kann man das Fleisch nach der Lieferung aufbewahren?

Ausschlaggebend ist das Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Produkt.
Als Faustformel gilt:

- Dry Aged ca. 8 Tage
- Fleisch ca. 5 Tage
- Würste und Burger ca. 5 Tage
- Geflügel ca. 2-3 Tage

Alles Fleisch kann eingefroren werden, auch wenn es gefroren versendet wurde und angetaut ankommt. Durch Einfrieren wird die Haltbarkeit bei Fleisch auf 1/2 Jahr, magere Stücke auf 1 Jahr verlängert, bei Würsten und Burgern auf ca. 1/4 Jahr.

Kann man das Fleisch wieder einfrieren?

Ja, solange es noch kühl ist und im verschlossenen Vakuumbeutel bleibt. Die Kühlkette bleibt dadurch erhalten, es kommt nicht mit Sauerstoff in Kontakt und kann bedenkenlos im Kühlschrank aufbewahrt oder wieder eingefroren werden.

Wenn Fleisch kühl, aber nicht gefroren ankommt, liegt es evtl. daran, dass es frisch versendet wurde. In unserer Metzgerei produzieren wir jede Woche frisch, oft auch am Tag des Versandes. Manchmal kommen auch Artikel, die normalerweise gefroren versendet werden, direkt aus der Produktion in den Versand und werden nur gekühlt versendet, nicht gefroren.

Fleisch sollte dann nicht wieder eingefroren werden, wenn es zwischendurch auf Zimmertemperatur erwärmt und das Vakuum geöffnet wurde. Wenn z.B. ein großes Stück Fleisch über Nacht aus dem Gefrierfach geholt und auf Zimmertemperatur erwärmt wird, um ein Teil des Fleisches zuzubereiten, dann sollte der restliche Teil nicht wieder roh eingefroren werden. In diesem Fall war die Fleischtemperatur über 7°C und kam mit Sauerstoff in Berührung. Dieses Fleisch sollte besser komplett zubereitet werden und durchgegart wieder eingefroren werden.

Mein Paket kam verspätet an - ist das Fleisch noch gut?

Unsere Pakete sind so ausgelegt, dass sie auch bei warmen Temperaturen dennoch 48 h im Versand überstehen. Sollte ein Paket übers Wochenende und somit 4 Tage unterwegs gewesen sein, so ist es bei kühlen Temperaturen möglich, dass es immer noch gut ist, bei warmen Temperaturen ist das aber unwahrscheinlich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an unseren Support unter kontakt@yourbeef.de, wir finden eine Lösung.



Qualität


Was macht die YOURBEEF-Qualität beim Dry-Aged aus?

Unsere Qualität liegt in unserem Dry Aging verfahren und in der besonderen Auswahl des Fleisches. So setzen wir ausschließlich auf Simmentaler Färsen aus Süddeutscher Aufzucht, Haltung und Schlachtung. Diese haben besonders zartes und stärker marmoriertes Fleisch. Doch auch damit nicht genug: Nach der Schlachtung werden alle Schosen begutachtet. Nur die Besten davon landen in unserer Reifekammer.

Unser Vorgehen hat Geschichte: 2013 besuchte Harald Kiesinger zum zweiten mal Sam Solasz, den größten Dry Aged Beef Produzenten der USA. Vor 50 Jahren gründete dieser seine Firma Master Pouveyrs in New York City und wurde zum Besten seines Fachs. Von Anfang an reifte er sein Fleisch direkt am Knochen. Er beliefert alle Namenhaften Steak Restaurants in New York, wie das Wolfgang's, Peter Luger oder das Hilton NY. Bei Sam sich Harald Kiesinger inspirieren und vertiefte nochmals die Handwerkskunst des Dry Aging, die übrigens auch sein Großvater Wilhelm Kiesinger als Metzgermeister in Tübingen anwandte.

Was sind Färsen?

Färsen sind weibliche Rinder, die noch keine Kälber hatten. Weibliche Rinder sind generell kleiner und haben mehr intramuskuläres Fett, also eine schönere Marmorierung. Außerdem hat ihr Fleisch kürzere Fasern und ist somit zarter. Färsen hatten noch keine Kälber und somit auch keine Hormonumstellung, was sich ebenso sehr positiv auf die Fleischqualität auswirkt. Färsen werden etwa im Alter von 2 Jahren geschlachtet.

Ist alles Rindfleisch von Yourbeef Färsenfleisch?

Tatsächlich setzen wir bei allem Rindfleisch auf Färsenfleisch – besonders beim Dry Aged, aber auch beim Brisket, Filet, Prime Beef und sogar bei fast allen Special-Cuts wie Flank- oder Skirtsteak. So erhalten wir bei allen Cuts von vorneherein eine Exzellente Qualität.



Herkunft


Woher kommt das Fleisch bei Yourbeef?

Wir beziehen nur Fleisch aus Deutscher Aufzucht, Haltung und Schlachtung. Ausnahmen wie das spanische Iberico oder Australische Black Angus sind eindeutig gekennzeichnet.

Die Herkunft des Rindfleisches

Für unsere Top-Qualität unseres Rindfleisches setzen wir voll auf Färsenfleisch. Färsen sind weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben. Meist sind die Tiere um die zwei Jahre alt. Färsen verfügen grundsätzlich über eine schöne Marmorierung und zartes Fleisch.

Um beim Dry Aged unsere bekannte yourbeef-Qualität zu erreichen haben wir ein besonderes Qualtitäts-Profil, nach dem die Schoßen (Rinderhälften) nach der Schlachtung einzeln beschaut und nur die besten für uns ausgewählt werden. Alles Rindfleisch kommt von Höfen aus Süddeutschland.

Die Herkunft unseres Kalbfleisches

Unsere Kälber beziehen wir von Brüninghoff im Münsterland, ebenfalls ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Alle Kälber werden in Deutschland geboren und auch größtenteils im Brüninghoff aufgezogen. Beim Futter aus eigener Herstellung wird auf besonders hohe Qualität geachtet. Der ganze Betrieb arbeitet sehr ressourcenschonend durch innovative Energiegewinnung. Die Schlachtung und Zerlegung erfolgt ebenfalls im Brüninghoff mit kurzen oder garkeinen Transportwegen.

Die Herkunft des Deutschen Landschweins

Auch beim Schweinefleisch bieten wir nur Beste Qualität für Deinen Grill. Unsere Schweine sind Strohschweine der Haltungsstufe 3. Sie kommen vom Familienbetrieb Sonnenhof aus dem nahe gelegenen Bad Urach, in dem drei Generationen zusammenarbeiten. Die Strohschweine werden mit gentechnikfreien Futtermitteln aus größtenteils eigenem Anbau großgezogen. In dem tiergerechten und weitläufigen Außenklimastall mit Stroheinstreu haben die Tiere viel Platz und erleben Klimaänderung, Tag/Nacht, Sonnenschein und Wind wie in der Natur. Zusätzlich haben die Schweine einen klimatisierten Warmbereich und Auslauf im großen Außenbereich.

Die Herkunft des Stauferico®

Unser Gourmetschein Stauferico® kommt aus Göppingen. Die Tiere werden in ausgewählten bäuerlichen Familienbetrieben in Kleingruppen gehalten. Die eingesetzten Futtermittel sind rein pflanzlich und selbstverständlich gentechnikfrei. Auf kurzen Transportwegen werden die Schweine in der ihnen bekannten Gruppe in den Göppinger Schlachthof gebracht, wo sie vor der Schlachtung mindestens 24 Stunden lang zur Ruhe kommen und mit Wasser berieselt werden. Dies steigert das Wohlbefinden der Tiere und wirkt sich spürbar positiv auf die Fleischqualität aus.

Die Herkunft des Wagyu

Im wunderschönen Killertal am Fuße des Albtraufs, liegt der Vornagelhof in Jungingen. Hier im Süden von Baden-Württemberg, in nur 30 Min Entfernung von Yourbeef in Tübingen, weiden die Wagyu Rinder, mit Blick auf die Burg Hohenzollern auf insgesamt 250ha extensiven Grünlandflächen. Inhaber und Züchter Benjamin Junck kümmert sich seit dem Jahr 2000 um den malerischen Betrieb.

Die Herkunft des Geflügels

Wir liefern nur bestes hochwertiges Hähnchenfleisch für den höchsten Genuss. Das geht natürlich nur mit hohe Standards bei der Aufzucht und beim Tierschutz. Unser Geflügel stammt aus tiergerechter Haltung - die Tiere haben mehr Platz im Stall und das Futter sowie die Gesundheit und Hygiene wird streng überwacht.

Die Herkunft des Australian Grain Fed

Unser Partnerfarm befindet sich im Süden Australiens. Die Rinder grasen auf den satten, saftigen Wiesen dieser wasserreichen Region und bewegen sich frei. Das milde Klima und sehr viel frisches, sauberes Wasser machen Südaustralien zu einer der geeignetsten Regionen für die Haltung von Rinderherden weltweit.